Volleyballcamp Radstadt

Wie auch in den letzten Jahren fuhren in der letzten Ferienwoche 16 Mäderer Volleyballerinnen mit ihrer Lehrerin Susanne Summer nach Radstadt (Salzburg) ins Volleyballcamp.

Mit viel Einsatz und Spaß trainierten sie dort das Pritschen, das Baggern, das Service, den Block und natürlich auch den Angriffsschlag. Bis zu fünf Stunden täglich wurde Volleyball trainiert.

Die Freizeit nutzten die Mädchen, um als Team Aufgaben zu erledigen, T-Shirts zu bemalen, Spiele mit anderen Teams zu machen oder um sich zu entspannen.

Dass im Training große Fortschritte gemacht wurden, sah man am Ergebnis des Abschlussturniers. Für die meisten Mädchen war es das erste große Turnier. Nach anfänglicher Nervosität konnten unsere Volleyballerinnen mit vollem Einsatz und großartigen Ballwechseln viele schöne Punkte erzielen und belegten beim 6:6 Turnier die Plätze 3 und 5. Im Bewerb 3:3 konnten unsere Spielerinnen das Gelernte toll umsetzen und dieses Turnier gewinnen. Bravo zu dieser tollen Leistung! Es war schön zu sehen, mit wieviel Freude die Mädchen bei der Sache waren.

Die Mädchen meinten, die Woche war sehr anstrengend, kräfteraubend, aber auch sehr lustig.  Sie haben mit vielen Mädchen aus anderen Bundesländern trainiert, konnten sie so besser kennenlernen und neue Freundinnen gewinnen.

 „Es war voll cool“, da waren sich die Mäderer Mädels einig.