Wahlpflichtbereiche in der 4. Klasse

In der 4. Klasse können unsere SchülerInnen einen Schwerpunkt aus 4 verschiedenen Wahlpflichtbereichen auswählen. Zur Auswahl stehen folgende Fachbereiche:

ökonomisch-lebenskundlicher Bereich

Im Rahmen dieses Wahlpflichtfaches sollen besonders Themen behandelt werden, die das "Sich-Wohl-Fühlen" im eigenen Körper transparent machen.

 

- Mein Körper ist schön!
      Unter diesem Motto soll vermittelt werden, dass es nicht nur auf Äußerlichkeiten ankommt.

- Was macht uns gesund und was krank?

      Krankmacher: Medikamentenmissbrauch, Lärm, häufiger TV-Konsum, Alkohol, Tabak, Drogen etc.
      Gesundmacher: Sport, Bewegung, Stressvermeidung, ausgewogene Ernährung, Hygiene

 

Natur und Technik (NAWITECH)

Die Themenbereiche in "Natur und Technik" sind Mechatronik und Geometrisches Zeichnen.

Im Vordergrund des schülerorientierten Unterrichts stehen das naturwissenschaftliche Arbeiten sowie selbständiges Experimentieren unter Einbeziehung moderner Verfahren der Informationstechnologie.

Welche der folgenden Themenbereiche wann unterrichtet werden, entscheidet die Schule.

+ Mechatronik (Mechanik, Elektronik und Steuerungstechnik LEGO-Robotik)

+ Geometrisches Zeichnen (Erweiterung der Grundlagen, CAD)

  


musisch-kreativer Bereich

Im Vordergrund steht die Entdeckung der eigenen Kreativität. Die SchülerInnen sollen Freude daran haben, etwas zu „erschaffen“ und ihre eigene Arbeit auch wertschätzen lernen. Haltungen, wie „i kann des net“ oder „des isch eh net schö“, sollen abgebaut werden.

 

Um das zu erreichen, lernen die SchülerInnen z.B. Grundtechniken des Zeichnens, der Farbenlehre oder der Perspektive kennen. Sie können verschiedenste Materialien ausprobieren, also etwa mit Tusche, Graphitstift, Acrylfarben oder Pastellkreiden arbeiten oder z.B. auf einer Leinwand malen, und so herausfinden, was ihnen am besten gefällt.

 

Daneben sollen die SchülerInnen auch immer wieder etwas über KünstlerInnen und Kunstgeschichte erfahren, interessante Ausstellungen besuchen, oder es werden KünstlerInnen an die Schule eingeladen, die mit den SchülerInnen projektmäßig arbeiten.