Vorarlberger Mittelschule (ÖKO-Mittelschule Mäder)

Seit dem Schuljahr 2009/2010 wurde aus der ÖKO-Hauptschule Mäder die neue ÖKO-Mittelschule Mäder. Schon seit Eröffnung unserer Schule im Jahr 1998 haben wir mit unserem Schwerpunkt einige Akzente im Rahmen der neuen Vorarlberger Mittelschule vorweg genommen. Es gibt aber auch Neuigkeiten im Bereich dieser neuen Schulform.

1. Chancengleichheit:
    Jeder Schülerin/jedem Schüler, welche/r die Mittelschule positiv abschließt 
    und das Zusatzangebot der VMS besucht hat, wird ein Fixplatz an einer
    Oberstufe Gymnasium garantiert.

2. Schwerpunkt:
    Für uns war klar, dass wir durch unserern Schwerpunkt "Ökologie" den
    Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt wählen werden.  Neben dem speziellen 
    Ökologieunterricht in den ersten 2 Jahren bieten wir zusätzliche Angebote 
    in der 4. Klasse an.
    Natürlich werden wir unserer Fremdsprachenoffensive in Zusammenarbeit
    mit der Musikmittelschule Götzis für Schüler/innen der 3. und 4. Klassen
    weiter forcieren (Spanisch, Französisch, Italienisch).

3. Zusammenarbeit mit Höheren Schulen:
    Jede Mittelschule kann mit einer Höheren Schule eine Kooperation 
    eingehen und gemeinsame Projekte planen. Vom Land Vorarlberg wurde 
    uns die HAS und HAK Lustenau zugewiesen.
    Von unserer Seite werden das vor allem ökologische Projekte sein.

4. Mehr schulische Einzelförderung:
    Im Sinne einer professionellen Weiterentwicklung der bestehenden 
    Unterrichtspraxis wird den Bereichen Lernstandsbeobachtung, 
    Unterrichtsplanung, Aufgabenstellung und Leistungsrückmeldung 
    besonderes Augenmerk geschenkt. Die Orientierungsarbeiten, bei denen 
    die Schüler/innen, Eltern und Lehrpersonen den aktuellen Leistungsstand 
    erfahren, sind ein wesentliches Element der Qualitätssicherung.

5. Feedback:
    Das jährliche Schüler/innen und Lehrerfeedback gibt Auskunft über den
    Stand der Kompetenzen des Kindes. Aus diesen Berichten können wir
    erfahren, in welchen Bereich wir das Kind besonders fördern sollen und
    müssen. Kompetenzen sind heute von großer Bedeutung, darum ist es
    wichtig, dass wir diese Kompetenzen (Sozialkompetenz, Lesekompetenz,
    ...) den Kindern gemeinsam (Eltern und Schule) schon im Schulalter 
    vermitteln.

Nach oben