Straßenmalaktion

Auch unsere Schule nahm mit den ersten und zweiten Klassen an diesem Wettbewerb, der im Rahmen der Mobilitätswoche 2012 durchgeführt wurde, teil.

Die SchülerInnen bemalten mit großem Eifer und viel Fantasie ein Stück der Neuen Landstraße direkt vor dem Schulgebäude, um die AutofahrerInnen daran zu erinnern, Acht zu geben.

Dies klappte so gut, dass die Bemalung fast wieder entfernt wurde, denn bei schnellem Fahren war die Fahrbahn rutschig. Nur dank des Einsatzes unseres Bürgermeisters, blieb die Malerei auf einer Fahrspur erhalten. Auf diesem Stück gilt nun Tempo 30.

Dafür und für ihre fantasievollen Arbeiten wurden unsere SchülerInnen vom Klimabündnis Österreich bundesweit mit dem dritten Platz ausgezeichnet.